Tortenglasur mit Wilton Candy Melts

Torten dekorieren zählt zur großen Kunst des Backens. Die Zeiten in denen sich Hobby-Bäcker und Profi-Konditoren auf simple geometrische Grundumrisse verließen sind längst passé. Heute steht bei Motivtorten Kreativität an erster Stelle. Sowohl was die Zutaten, als auch was das Design betrifft. Mit Überzügen wie Wilton Candy Melts lassen sich wunderschöne Effekte erzielen, aber die Vielfalt ist gewaltig.

Arbeiten mit Wilton Candy Melts

wilton_candy_melts

Gelbe Wilton Candy Melts

Eine Möglichkeit seine Torten zu glasieren sind Wilton Candy Melts. Die Wilton Candy Melts sind eine in tropfenähnliche Form gegossene Zuckermasse und sind, wie auch die Schmelzdrops anderer Produzenten, alleine durch Ihre Form sehr gut portionierbar. Hinsichtlich der Konsistenz weisen die Wilton Candy Melts eine starke Ähnlichkeit zur Kuvertüre auf, enthalten jedoch keine Kakaobutter. Mit dieser Eigenschaft lassen sich die Wilton Candy Melts besonders einfach verarbeiten. Denn Sie können sie ohne spezielle Kenntnisse schmelzen, ohne dabei auf eine exakte Temperaturvorgabe achten zu müssen. Vorzugsweise werden die Wilton Candy Melts in der Mikrowelle in eine zähflüssige Form gebracht. Im Idealfall dauert dies nur wenige Minuten. Alternativ ist auch ein Schmelzen der Wilton Candy Melts im Wasserbad möglich. Hier müssen Sie etwas mehr Zeit einplanen.

weinrich_kuvertuere

Kuvertüre von Weinrich

Die leichte Handhabung kommt auch später im Endergebnis zum Ausdruck. So sollten Sie Kuvertüre nach den exakten Vorgaben schmelzen, sonst kann sie sehr schnell nach dem Antrocknen auf dem Gebäck brüchig werden und ein etwas unansehnlicher Film benetzt die Oberfläche der Kakaomasse. Den bekannten edlen Glanz erhält Sie nur bei genau eingehaltener Schmelztempatur.

Dagegen erweisen sich die Wilton Candy Melts als unkomplizierter. Hier kann kaum etwas schiefgehen, denn die Wilton Candy Melts haben einen hohen Toleranzbereich und präsentieren sich nach dem Antrocknen immer mit den gleichen optischen Eigenschaften. Unterschiede sind hier kaum auszumachen. Allerdings wirken die Wilton Candy Melts grundsätzlich etwas matter als Kuvertüre, die bei richtiger Anwendung im Aussehen vor Eleganz nur so strotzt.

candy_melts_birkmann

Schmelzdrops von Birkmann

Neben dem müheloseren Umgang beim Schmelzen, haben die die Wilton Candy Melts noch einen weiteren, nicht ganz unübersehbaren Vorzug, gegenüber Schokolade oder Kuvertüre. Sie werden in einer reichhaltigen Farbpalette angeboten. Dabei sind Sie nicht nur auf die Wilton Candy Melts angewiesen. Sie können auch auf Schmelzdrops anderer Hersteller wie Renshaw oder Birkmann zurückgreifen. Falls Sie wider erwarten nicht die genau passende Farbe finden sollten, dürfen Sie verschiedenfarbige Wilton Candy Melts auch miteinander verschmelzen, bis Sie den für Sie passenden Farbton gefunden haben.

Fondant als Tortenüberzug

fondant_renshaw

Fondant von Renshaw

Neben den Wilton Candy Melts ist Fondant einer der beliebtesten Dekorationsmöglichkeiten für Torten. Auch der Fondant besteht, ganz ähnlich wie die Wilton Candy Melts, zu einem großen Teil aus Zucker. Ihn gibt es in drei verschiedenen Variationen: In pulvriger sowie in flüssiger Form. Und zum anderen und in seiner gebräuchlichsten Form als sofort einsatzfähigen Rollfondant. Hier erscheint der Fondant zunächst etwas hart, aber nach ein wenig kneten wird er schön geschmeidig und kann beliebig geformt werden. Meistens wird er dünn mit einem Fondantroller ausgebreitet und dann als Überzug auf die Torte gelegt. Dann erfüllt er die gleiche Funktion wie die Wilton Candy Melts.

Fondant kann aber noch mehr. Mit ihm können Sie Figuren in 3D-Optik zaubern, ganz gleich ob Blumen oder sonstige Dekorationselemente. Hier spielt der Fondant seine Vorteile gegenüber dem eigentlichen Original – dem Marzipan – aus. Fondant, insbesondere Rollfondant, lässt sich ohne zu reißen wunderbar in Form bringen, und er härtet schneller aus. Damit ist Ihr Gebäck auch eher zum Verzehr bereit.

Allerdings müssen Sie im Vergleich zu den Wilton Candy Melts beim Bearbeitungsprozess ein wenig mehr beachten. Keinesfalls sollte der Fondant mit Feuchtigkeit in Berührung kommen. Legen Sie ausgerollten Fondant am besten auf einen Untergrund aus recht trockener Buttercreme, Ganache oder Marmelade. Sahne oder Obst sind hingegen nicht geeignet. Auch bei der Lagerung gilt es den Fondant möglichst kühl aber trocken aufzubewahren. Meiden Sie daher den Kühlschrank. Die benötigte Menge Fondant lässt sich sogar etwas einfacher berechnen als für die Wilton Candy Melts: Für eine Torte mit einem Durchmesser von ca. 26 cm und einer Höhe von ungefähr 7 cm brauchen Sie etwa 600 g Fondant.

fondantroller

Fondantroller

Jedoch ist es bei der Bearbeitung von Fondant – ganz im Gegensatz zu den Wilton Candy Melts – ratsam, entsprechendes Werkzeug bereit liegen zu haben. Ein Fondantroller zum ausbreiten der Zuckermassen und ein Fondantglätter zum glattstreichen auf dem Gebäck sollten es mindestens sein. Zum Formen von Verzierungen und Dekorationen gibt es hilfreiche Fondantstempel und -ausstecher oder Modellierwerkzeug.

Färben der Tortenglasur mit Lebensmittelfarben

lebensmittelfarben

Lebensmittelfarben

Ebenso wie die Wilton Candy Melts gibt es Rollfondat in vielen Farben. Die Bedürfnisse eines jeden einzelnen sollten mit der angebotenen Vielfalt zufriedengestellt werden können. Doch sollte auch hier nicht der passende Ton dabei sein, kann man individuelle Abhilfe schaffen. Entweder sie vermengen zwei verschiedenfarbige Fondantmassen miteinander oder Sie färben die Zuckerpaste mit Lebensmittelfarbe. Insbesondere die Konzentrate sind äußerst ergiebig. Nur wenig Farbe reicht schon aus, um die Modelliermasse schon zufriedenstellend zu kolorieren.

Lebensmittelfarben sind nicht nur für Fondant geeignet. Auch den Wilton Candy Melts können Sie damit noch einmal eine persönliche Farbnote verpassen. Teigmassen oder Füllungen für Kuchen, Torten oder Muffins lassen sich damit ebenso gestalten, wie Sahne- oder Buttercreme-Toppings für die angesagten Cupcakes.

Feinschliff mit Zuckerstreusel, Zuckerperlen und Zuckerdekoren

Wenn Sie Ihre Kreation mit Wilton Candy Melts oder mit Fondant überzogen haben, können Sie noch das I-Tüpfelchen auf Ihr Gebäck setzen und es mit Zuckerdekoren versehen. Hier gibt es ein riesiges Sortiment, bei dem man fast den Überblick verlieren kann.

zuckerstreusel_streudekor

Zuckerstreusel

Es verwundert nicht, dass es Zuckerstreusel in vielen Farben und Formen gibt. Und somit sind sie auch vielseitig auf einer Glasur aus Wilton Candy Melts einsetzbar. Ob als kleine Herzchen, Sterne oder Buchstaben – für fast alle Motivtorten gibt es Zuckerstreusel zu finden. Damit können Sie ganz gezielt Kontraste auf dem Gebäck setzen oder gleich großflächig den Überzug aus Wilton Candy Melts oder Fondant bedecken.

Zuckerperlen erfüllen den gleichen Zweck wie die Zuckerstreusel. Sie weisem jedoch einen etwas größeren Durchmesser auf. Zuckerperlen werden daher häufig nur sehr dezent eingesetzt, schaffen dann aber eine perfekte Akzentuierung. Besonders auf Hochzeitstorten oder auf einem Cupcake-Topping aus Sahne wirken die mit Glanz überzogenen Varianten der Zuckerperlen sehr edel und anmutig.

Einen eher heiteren Effekt führen Sie mit Zuckerdekoren herbei. Diese sind besonders bei kleinen Kindern sehr beliebt, bilden Sie doch meist ein witziges Motiv ab. Deshalb sind Zuckerdekore eine ideale Ergänzung auf Kindergeburtstagstorten. Ein Zuckerdekor mit Maikäfer, oder Augenmotiv verleiht Ihrer mit Wilton Candy Melts oder Fondant überzogenen Kreation einen lustigen Anblick, und lässt die Geburtstagsfeier zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.